Bands

Veröffentlicht am 12.10.2016 von Sabine Müller

0

Hollethon

1994 gründeten Martin Schirenc und die Band Punget Stench die Black-Metal-Band Hollenthon.

Im gleichen Jahr begann Martin Schirenc sein eigenes Tonstudio aufzubauen. Er versuchte sich mit Sounds der Metal-Musik und startete das Projekt „Vuzem“. Unter dem Namen Vuzem nahm er seine Songs „Von denen Bluthsaugern“ und „Invocations“ auf. Schnell wurde die Gruppe ein Bestandteil des Austrian Black Metal Syndicate (A.B.M.S), kurze Zeit darauf beschloss Martin aber eine Pause einzulegen.

1999 war er zurück im Musikgeschäft und beschloss unter dem Namen Hollenthon weiterzumachen. Langsam fand sich die Gruppe in einer vollständigen Besetzung wieder, jedoch änderte diese sich ständig. Gemeinsam mit dem Label Napalm Records erschien ihr erstes Album „Domus Mundi“ und zwei Jahre später kam „With Vilest of Worm to Dwell“ hinzu.

Von Konzertenauftritte waren schwer, denn die Gruppe hatte oft mit Problemen bei der Besetrzung zu kämpfen, und so verschwand die Metal-Band in eine Pause.

Der Neustart

Nach sieben Jahren Pause kam die Band 2008 mit ihrem dritten Album „Opus Magnum“ zurück. Gemeinsam mit Napalm Records nahmen sie es auf und veröffentlichten dieses im Anschluss.

„Dieses Album war ein sehr besonderes, denn es handelt von den Menschen. Von der Spezies Mensch die alles zerstört – die sich selbst zerstört. Es handelt von Religionen und welchen Einfluss sie auf uns haben.“

Generell spricht dieses Album der Menschheit zu – Martin Schirenc

„Generell spricht dieses Album der Menschheit zu.“ – Martin Schirenc. Ebenso kündigte Martin an, ab sofort viele Konzerte sowie live Auftritte zu geben.

„Wir sind kein Studioprojekt. Wir wollen auch live für euch spielen“, so Martin. Kurze Zeit später löste Hollenthon auch sein Versprechen ein und spielte auf Festivals wie Graspop Metal Meeting, Waldrock, Brutal Assault oder dem Summer Breeze. Es folgte ein Jahr später eine EP gemeinsam mit Napalm Records „Tyrants and Wraiths“. Darauf sind auch zwei Live-Videos von Auftritten auf Festivals der Band zu sehen.

2010 verließ der Bassist Gregor Marboe die Band und seither spielt die Band in der Besetzung von Martin Schirenc (Gesang und Gitarre), Mike Gröger (Schlagzeug), Max Reif (Gesang und Bass) sowie Martin Arzberger (Gitarre).

photocredit: By Manfred Werner – Tsui (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Tags: , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht