Bands

Veröffentlicht am 28.11.2016 von Sabine Müller

0

Korova

1990 gründeten Chrystof Niederwieser (Gitarre und Gesang) und Moritz Neuner (Schlagzeug) die Metal – Band Korova. Gemeinsam mit dem Label Napalm Records nahm die Gruppe ihr erstes Album „A Kiss in the Charnel Fields“ auf und veröffentlichten es.

Schnell wurde die Band international bekannt und gilt als innovativer Vertreter des Extreme Metal. Stilistisch findet sich Korova neben Extreme/ Black/ Death Metal und zahlreiche Anlehnungen an Progessive Rock, Psychedelic, Dark Wave sowie Klassischer Musik und Minnesang wieder.

1997 nahm Korova eine Demo – Version „Echowelt“ zu ihrem zweiten Album auf, welches jedoch für die Plattenfirma als ein Experiment veröffentlicht wurde. Ein Jahr später nahm die Band ihr letztes Album „Dead Like an Angel“ auf.

Das zweite Album unterscheidet sich vom ersten Album wie der Tag von der Nacht. Auf diesem Album ist alles strukturierter, ruhiger und enthält sogar Pop Elemente sowie Balladen. Anfang 2000 löste sich die Band offiziell auf.

Als letztes spielten Chrystop Niederwieser (Gesang und Gitarre), Moritz Neuner (Schlagzeug), Renaud Tschirner (Keyboard), Michael Kröll (Bass), Georg Razesberger (Gitarre), Florian Oberlechner (Bass und Akkordeon) und Herwig Huber (Gitarre) in der Band.

Tags: , , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht