Releases

Veröffentlicht am 30.11.2015 von nemesis

0

Mind Colour – Mind Colour

Wieder mehr etwas für die zartere Fraktion unter den Heavy-Hörern ist dieser Silberling. Mind Colours verstehen es bestens, neo-klassische Elemente mit proggigen Parts und kraftvollem Metal zu verbinden und dabei sowohl dem Gesang als auch den Instrumenten genug Raum für tolle Melodien zu lassen.

Die Vocals tendieren in eine Mischung aus Geoff Tate (Queensryche) und Tom Reiners (Chroming Rose), hätten für meinen Geschmack allerdings ruhig lauter abgemischt werden können, damit die Kraft auch satt zur Geltung kommt.

Ansonsten liebt die Band verspielte Details neben den Hauptlines der Songs, die Strukturen an sich sind logisch aufgebaut und verfügen über gute Steigerungen, auch die abwechselnde Gewichtung der Instrumente ist sauber auf den Punkt gebracht und verleiht den Stücken viel Dynamik.

Sicher halten die Tracks einige Überraschungen bereist, doch selbst ungewöhnliche Songentwicklungen passen einfach perfekt ins Gesamtbild. Anspruchsvoll, nicht zu heavy, nicht zu soft und auch nicht zu verspielt sollte sich diese mehr als nur talentierte Band mit dem richtigen Gefühl für Härte, Eigenständigkeit.

Hintergründigkeit und Feinsinn doch schnellstens eine anständige Fangemeinde erspielen.

Wer auf Bands wie Angel Dust, Malmsteen, vertracktere Queensryche, Sanvoisen und Superior´s erste Scheibe steht, muss hier zugreifen. Anchecken!!

Tags: , , , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht