Themen

Veröffentlicht am 09.02.2016 von nemesis

0

Special-Tipp Exilia – Rightside Up

Richtig niedlich wirkte die Kleine an Mikro – wie eine dreckig-kindliche Version von Lita Ford. Auf die variablen Vocal-Lines von Sängerin Masha sind auch die Songs der Hardrock-/Heavy-Band voll ausgerichtet. Produktionstechnisch fließen einige moderne Sounds mit ein und „Inside“ von Stiltskin kommt einem hinsichtlich der Aufmachung schon hin und wieder in den Sinn.

Die Instrumente agieren, abgesehen von den Soli sehr im Hintergrund, so dass es nicht verwunderlich ist, dass die Stücke eindeutig von den Vocals leben.

Pflicht für jeden Fan

Die Klampfen spitzen hin und wieder ein wenig mehr an die Oberfläche, recht viel ändert das allerdings nicht. Rightside Up ist eine nette Platte, die man sich auch gut anhören kann. Viel Abwechslung haben Exilia allerdings nicht in petto, dafür ist ein Großteil der Elemente auch zu mainstreamig ausgefallen.

Die Kombination aus Tradition und Moderne ist gut gemacht, eine Überfliegerplatte ist es aber trotz aller handwerklicher Fähigkeiten nicht geworden: Doch die Basis zu einer großen Laufbahn in Sachen Vorreiter-Stellung des Nu Metal.

Insofern: Pflicht für jeden Fan.

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht